LNG Round Table mit hochkarätigen Gästen in Hamburg

Führende Vertreter der Branche diskutierten über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen in Sachen Flüssigerdgas und weitere umweltfreundliche Treibstoffalternativen in der Schifffahrt. Eingeladen hatten der Verlag DVV Media Group gemeinsam mit unseren Kunden Marine Service und Zeppelin Power Systems sowie Caterpillar Motoren.

Am 13. Oktober fand in den Räumlichkeiten der DVV Media Group in Hamburg der zweite Round Table zum Thema Liquefied Natural Gas (LNG) statt. Der Einladung des Verlags, der die Veranstaltung mit Unterstützung der Marine Service GmbH, Zeppelin Power Systems GmbH & Co. KG sowie Caterpillar Motoren GmbH & Co. KG auf die Beine stellte, waren rund 90 Gäste aus der Schifffahrts-, Transport- und Logistikbranche gefolgt, darunter Vertreter der Unternehmen AIDA Cruises, Becker Marine Systems, Bomin Linde LNG, Bremenports, Brunsbüttel Ports, DNV GL, Meyer Werft und viele weitere.

An der regen Podiumsdiskussion nahmen neben Dr. Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Nachhaltigkeit bei AIDA Cruises, auch folgende Experten teil: Daniel Rieger, Referent für Verkehrspolitik beim NABU, Andreas Banck, Engineering Manager New Technology Introduction bei Caterpillar Motoren, Dr. Gerd-Michael Würsig, Business Director LNG fuelled ships bei DNV GL, sowie Gerhard Untiedt, Projektleiter Forschung & Entwicklung bei der Meyer Werft.

LNG als wichtigster Schiffstreibstoff der Zukunft

Am Ende einer ganzheitlichen Betrachtung des Themas waren sich alle Teilnehmer des LNG Round Tables einig: Liquefied Natural Gas wird als umweltfreundliche Alternative zu Schweröl und Diesel der wichtigste Schiffstreibstoff in den nächsten Dekaden werden, auch wenn das Energieangebot sich in Zukunft weiter diversifizieren wird. Deutschland ist technisch Innovationstreiber und -führer in Sachen LNG. Nur in der praktischen Umsetzung liegt es noch weit hinter Ländern wie Norwegen und der Niederlande zurück. So galt der gemeinsame Appell der Branchenexperten in Hamburg nach einheitlichen Regelungen, einem funktionierenden Logistiknetz sowie einer gezielten Förderung für LNG-betriebene Schiffe vor allem den politischen Verantwortlichen in Berlin und Brüssel. Der „Gordische Knoten“ in Sachen LNG müsse endlich gelöst werden, so der Konsens.

PickMeUp Communications arbeitet seit über 12 Jahren für führende Unternehmen der maritimen Branche wie z.B. Marine Service oder Zeppelin Power Systems und unterstützt deren Kommunikationsziele im Rahmen zielgerichteter PR- und Public Affairs-Kampagnen. Beim LNG Round Table hat PickMeUp als zentrale Schnittstelle für die reibungslose Kommunikation zwischen Verlag und den teilnehmenden Unternehmen im Zuge aller vorbereitenden Maßnahmen gesorgt sowie die begleitenden PR-Maßnahmen realisiert.

2017-10-23T12:00:39+00:00